IMG-20210114-WA0014_edited.png

UNSERE PHILOSOPHIE

Wir wollen Sie persönlich und kulinarisch verwöhnen

Das Forsthaus Jägersburg bedeutet für uns ein kleines Stück Lebensfreude.


Die naturbelassenen Wälder und Landschaften laden ebenso wie die vielseitige Umgebung zu wunderschönen Tagesausflügen ein.

Die regionale gutbürgerliche Küche verwöhnt Herz und Seele mit kulinarischen Highlights, welche Erinnerungen an unsere Kindheit wecken und zeitgleich gänzliche neue Geschmackserlebnisse bieten.

Der herzliche Service sowie unser Bestreben, jeden Besuch zu einem individuellen Wohlfühlmoment zu machen, runden unsere Idee eines alltäglichen Heimaturlaubes ab.

 

HISTORIE DES FORSTHAUSES

unsere frühe Geschichte

Der Häuser Wald (von Groß-Hausen)

ist ca. 1.300 ha groß.

Er ist Teil des Reichsforstes "Forehahi" (Lorscher Wald), der seit 773 zum Kloster Lorsch gehört.

1126 - Abt Dimo vom Kloster Lorsch gibt den Wald als Lehen an den Erzbischof von Köln

1347 - Köln gibt den Wald als Lehen an den Grafen von Katzenelnbogen

1479 - geht der Wald durch Heirat an die Landgrafen von Hessen über

1567 - der Wald geht an die neue Linie von Hessen-Darmstadt

Wappen_Hessen_Herzogtum.jpg
 
Rundes Haus.jpg

HISTORIE DES FORSTHAUSES

unsere Geschichte im 17. & 18. Jahrhundert

1609 - baut Landgraf Ludwig V mitten im Wald das "Runde Haus", welches fortan Jagdschloss Jägerburg genannt wurde

1713 - baut Landgraf Ernst Ludwig das neue Jagdschloss Jägersburg (am heutigen Standort). Daneben entsteht die Oberförsterei

1738 - das alte Jagdschloss, das "Runde Haus" wird abgerissen

1739 - Landgraf Ernst Ludwig stirbt in seinem Jagdschloss Jägersburg

 

HISTORIE DES FORSTHAUSES

unsere Geschichte ab dem 19. Jahrhundert

1803 - das Großherzugtum Hessen wird neuer Eigentümer der Anlagen

1918 - Zugehörigkeit zum Volksstaat Hessen

1931 - die Oberförsterei Jägersburg wird aufgehoben

1949 - das Bundesland Hessen besitzt die Eigentumsrechte an den Anlagen

1988 - das Ehepaar Irene und Klaus Schlappner werden neue Eigentümer

2021 - Eugenia Schlenow wird die neue Pächterin des Forsthauses im Jägersburger Wald

Jagdschloss_Jaegersburg_1713_edited.png
 

UNSER TEAM

Ein kleiner Einblick hinter die Kulissen des Forsthauses

Eugenia.jpg

EUGENIA STEHLE

Geschäftsführerin

Im direkten Anschluss an Ihre Ausbildung zur Restaurantfachfrau wagte sich Eugenia 2015 in die Selbstständigkeit.

Die "Gaststätte Weiherhaus" in Bensheim-Auerbach ist seitdem ihr ganzer Stolz und bildet das Fundament für Ihre eigenverantwortliche Laufbahn in der Gastronomie.


Trotz Corona-Krise entscheidet sich die junge Herzblut-Gastronomin im Jahr 2021 einen großen Schritt zu gehen - Sie wird neue Pächterin im Forsthaus Jägersburg und eröffnet dort Ihr zweites Restaurant.

 

JOBS IM FORSTHAUS JÄGERSBURG

Wir suchen Unterstützung für unser Team:

  • Servicepersonal (m/w/d)

  • Küchenhilfen (m/w/d)

  • Köche (m/w/d)

Bei Interesse schreibt uns, ruft uns an oder kommt persönlich vorbei, um Euch bei uns vorzustellen. Wir freuen uns auf Euch!

Küche.jpg